Barão de São João

Der Ort (etwa 900 Einwohner) war bis 2013 eine eigenständige Gemeinde. Heute bildet er gemeinsam mit Bensafrim die > União das Freguesias de Bensafrim e Barão de São João <

Koordinaten: 37° 8′ N, 8° 47′ W 

Der Ort liegt abseits der größeren Straßen; Hektik und Eile scheint es nicht zu geben. 

Es gibt kleine Geschäfte, Restaurants, Bistros und Cafés. Der Zoo von Lagos liegt etwa 800 m nordöstlich des Ortes. Ruhig und beschaulich geht es zu. Kleine Ateliers ortsansässiger Künstler findet man in den typischen Reihenhäusern. 

Der Ortskern mit verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten und gastronomischen Angeboten.

Abseits vom Trubel der Küstenorte ist hier ein guter Startpunkt für Wanderungen im Landesinneren.

Die Dorfkirche und der Friedhof liegen am östlichen Ortsrand.

Nordwestlich des Dorfes liegt der ausgeschilderte > Mata Nacional < (Nationalwald). Das etwa 5.000 ha große Waldgebiet ist von gekennzeichneten und gut begehbaren Wanderwegen durchzogen. Von einigen Punkten gibt es einen grandiosen Blick bis zum Atlantik.

Tipp: Nehmen Sie Getränke mit - direkt in diesem Gebiet gibt es keine Einkaufsmöglichkeit.

Bis der Holzbedarf für den Bau der Karavellen im 14. Jahrhundert stark anstieg, waren große Teile der Algarve von Wald bedeckt.

Bitte seien Sie vorsichtig, die Brandgefahr ist nicht zu unterschätzen.

↑ TOP ↑