Die Strände
Wissenswertes

Die Strände der Algarve sind durchweg feinsandig und so abwechslungsreich wie die Region selber. Sie finden Traumstrände mit tollen Angeboten, aber auch die kleine Badebucht für einsamen, erholsamen und ruhigen Strand- und Badegenuss. Gerade in den Bereichen zwischen Armação de Pêra und Ferragudo, oder Lagos und Porto de Mos, finden sich Buchten, die nur vom Meer her zugänglich sind, und wo man ungestört ist. Fragen Sie die Fischer am Strand. Für ein paar Euro werden diese gerne bereit sein, Sie dort hinzubringen und zur vereinbarten Zeit wieder abzuholen.

↑ TOP ↑ 

Portugal gehört weltweit zu den führenden Nationen, was die Wasserqualität und die Sauberkeit an Stränden angeht. 69 Strände der Algarve haben aktuell die blaue Flagge, was dem höchsten Standard entspricht und ständige Kontrolle bedeutet. Kriterien sind   u. a. Wasserqualität, Infrastruktur, Müllbeseitigung, Trinkwasser, sanitäre Anlagen.

Haustiere sind am Strand nicht erlaubt. 

Die Strömungen des Atlantiks können sehr stark sein, auch dort, wo es nicht vermutet wird. Auch geübte Schwimmer geraten immer wieder in Lebensgefahr, weil Sie zu weit hinausgeschwommen sind oder sich einfach überschätzt haben. Geraten Sie in eine Strömung, dann kämpfen Sie nicht direkt dagegen an; das ermüdet und ist nur kurz auszuhalten. Schwimmen Sie mit der Strömung und versuchen Sie, diese schräg zu verlassen, auch wenn Sie dadurch zunächst einige Meter weiter auf das Meer hinausgezogen werden.  

In Richtung der Westküste ist die Brandung deutlich stärker und das Wasser kühler. In diesem Bereich finden geübte Surfer ihre Erfüllung.

Nacktbaden ist nur an ausgewiesenen Stränden erlaubt. Oben-ohne-Baden wird toleriert.

↑ TOP ↑