Geschichte

Die wichtigsten Daten der Geschichte:


  • Spuren belegen die Besiedlung der Algarve durch den Homo Erectus in der Altsteinzeit.
  • ca. 40.000 - 30.000 Jahre v. Chr. Besiedlung durch den Neandertaler. Spuren finden sich in Vilas Ruivas und am Rio Arade (erst Anfang 2016 bei Bauarbeiten nördlich von Portimão entdeckt).
  • Ab etwa 5.000 Jahre v. Chr. ist der Ackerbau belegt. Ab etwa dieser Zeit entstehen auch die zahlreichen Megalithen im Kreis Vila do Bispo.
  • ab ca. 4.000 - 3.000 Jahre v. Chr. wandern die Iberer ein und bringen die Kunst der Metallverarbeitung mit. Der genaue Ursprung der Iberer ist umstritten und die Meinungen in der Fachwelt variieren zwischen Nordwesteuropa, Nordafrika und östlichem Mittelmeerraum.
  • ca. 3.000 Jahre v. Chr. Besiedlung in Alcalar (etwa 15 km nördlich von Portimão) auf einer Fläche von etwa 10 ha. In den Megalithgräbern konnten die Reste von 170 Toten nachgewiesen werden. Auch der Küstenstreifen war zu dieser Zeit bereits besiedelt. 
  • ca. 900 Jahre v. Chr. wandern die Kelten ein und verschmelzen mit den Iberern zu Keltiberern.
  • ca. 800 Jahre v. Chr. errichten Phönizier Häfen an der Küste.
  • ca. 550 Jahre v. Chr. gründen die Karthager Portimão.
  • ab etwa 200 Jahre v. Chr. besiedeln die Römer weite Teile der iberischen Halbinsel. Die Algarve gehörte damals zur Provinz Lusitania.
  • ca. 400 bis 700 Jahre n Chr. gelangen Sueben, Alanen, Westgoten und Vandalen im Zuge der Völkerwanderung bis an die Algarve.
  • 711 bis 1249 Jahre n. Chr. wird die Algarve von den Mauren beherrscht.
  • 1319 bis 1354 machen die Christusritter (Nachfolger der Templer) Castro Marim zu ihrem Hauptsitz.
  • 1386 Portugal und England schließen einen bis heute gültigen Freundschaftsvertrag.
  • 1415 erobern portugiesische Truppen die Handelsstadt Ceuta in Marokko.
  • 1419 wird Heinrich Gouverneur der Algarve.
  • 15. Jahrhundert. Unter der Leitung Heinrichs des Seefahrers finden portugiesische Entdecker den Seeweg um Afrika herum nach Indien. Trotz seines Namens hat Heinrich wohl niemals das Festland verlassen.
  • 1500 wird Brasilien von Alvares Cabral entdeckt.
  • 1513 erreichen portugiesische Schiffe China.
  • 1543 Mit dem Erreichen Japans gilt Portugal als mächtigste Nation des Abendlandes.
  • 1580 Der junge König Sebastião fällt bei Kämpfen in Marokko, Spanien übernimmt die portugiesische Krone.
  • 1640 Portugal befreit sich von Spaniens Herrschaft.
  • 1703 wird der Methuen Vertrag mit England geschlossen und regelt den Wein- und Textilhandel.
  • 1755 zerstört das große Erdbeben viele Ortschaften, historische Hinterlassenschaften und verändert die Küstenlinie. 
  • 1910 Revolution in Portugal. Die Republik wird ausgerufen und König Manuel II. muss abdanken.
  • 1926 Oliveira Salazar putscht sich an die Macht und errichtet eine Diktatur.
  • 1940 tritt Portugal der Nato bei.
  • 1974 beendet die Nelkenrevolution die Diktatur in Portugal.
  • 1975 finden in Portugal die ersten freien Wahlen statt.
  • 1986 Beitritt Portugals zur EU.
  • 1999 Macao wird an China zurückgegeben und damit werden 500 Jahre wechselvolle Kolonialgeschichte beendet.