Immobilien

Die Immobilienkrise hat Portugal, und besonders die Algarve, nicht so hart getroffen, wie das in anderen Ländern der Fall war. 

In Portugal ist die politische Lage seit über 40 Jahren stabil, und das Land ist ein zuverlässiger Partner in der EU. Zudem ist das Immobilienrecht vorbildlich.

Mieten:
Mietverträge sind nur in schriftlicher Form rechtsverbindlich, ein Handschlagvertrag ist hier nicht gültig. Inzwischen finden sich gute Objekte für die Langzeitvermietung und zeitlich begrenzte Verträge, wie z. B. für die Überwinterung. 

Vermieten:
Wenn Sie eine Immobilie in Portugal Ihr Eigen nennen, besteht die Möglichkeit, diese über Agenturen und Internetportale an Urlauber zu vermieten. Der einfachste und für Sie sicherste Weg ist es, dies über eine renommierte Agentur zu realisieren, die sich um die Gäste kümmert und für die Reinigung und Instandhaltung zuständig ist. 

Kaufen:
Bitte überlegen Sie sich gründlich, was für einen Immobilientyp Sie sich kaufen wollen und wie die Lage an der Algarve und die Entfernung zum Meer sein soll. Sicherlich ist es toll, eine Villa auf den Klippen mit traumhaftem Meerblick zu besitzen, bedenken Sie aber auch, dass diese Lage den einen oder anderen Nachteil hat, wie z. B. in den kühleren Monaten die Feuchtigkeit des Meeres, den Sturm und, nicht zu unterschätzen, die tosende Brandung des Meeres. In Resorts fallen in der Regel monatliche oder jährliche > Condominium < Gebühren für die Verwaltung und Pflege des Resorts an. 

Beim Hauskauf ist es wichtig, die Abwicklung über einen staatlich zugelassenen Makler und damit auch einen offiziellen Notar vorzunehmen. 

TIPP: Bevor Sie kaufen, sollten Sie einen Fachmann zum Zustand des Hauses befragen. Wie überall auf der Welt kann es hier Baumängel geben. Ein seriöser Makler wird Sie nicht drängen, sofort zu kaufen.

Verkaufen:
Der Verkauf sollte über einen Notar und, sofern Sie selber keinen Käufer haben, über einen Immobilienmakler mit staatlicher Lizenz abgewickelt werden.

Ruinen:
Steht eine Ruine auf einem Grundstück, kann dies in etwa einer Baugenehmigung entsprechen. Da es in diesem Fall viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt, ziehen Sie bei einem Erwerb einer solchen Immobilie und eines solchen Grundstückes IMMER einen Fachmann zu Rate.

Wichtiger Hinweis:
Die Angaben sind ohne Gewähr und sollen KEINE Rechtsberatung sein oder eine solche ersetzen. Detaillierte Informationen bekommen Sie bei einem lizenzierten Makler bzw. einem Anwalt für Immobilienrecht.

↑ TOP ↑