Klippen
zwischen Albufeira und Galé

Als Startpunkt für eine Wanderung eignet sich am besten ein Parkplatz an einem der vielen Strände, wie hier am Praia da Arrifa. 

Etwas schwierige Abschnitte wechseln sich mit gut begehbaren Wegen ab. Festes Schuhwerk sollte auf keinen Fall fehlen. 

Oft verläuft der Weg ein Stück von den Klippen entfernt. Es lohnt sich immer, so weit wie möglich an die Küste heranzugehen, auch wenn die gleiche Strecke zurückgegangen werden muss. 

Alle paar hundert Schritte offenbart die Küste ihre unverwechselbare Schönheit. Kleine sandige Buchten, teilweise nur vom Wasser aus zu erreichen, unterbrechen die steilen Klippen. 

Bitte Vorsicht an den Kanten! Jährlich brechen hunderte Tonnen des Felsgesteins ab und fallen ins Meer, sogar auf die Strände. 

Einige der Strände verfügen über Infrastruktur mit Restaurants oder Bistros und Toiletten. Trotzdem sollten Getränke und Sonnenschutz mitgenommen werden. 

↑ TOP ↑

An einigen Stellen ist es schwierig, den richtigen Weg zu finden. Ein Verlaufen ist hier aber nicht möglich. 

Es weht fast immer ein leichter Wind. Bitte unterschätzen Sie nicht die Kraft der Sonne. Ein Hut oder eine Kappe sollte getragen werden. 

↑ TOP ↑ 

Teile der Klippen sind von Pinien oder dichtem Buschwerk bewachsen. Im Sommer wird jeder Schatten gerne zur Kühlung genutzt. 

Egal, welchen Abschnitt Sie für Ihre Wanderung auswählen, es wird ganz sicher ein unvergessliches Erlebnis. 

↑ TOP ↑