Lagos
Ort

Lagos ist eine Hafenstadt und eine Gemeinde (ca. 22.500 Einwohner) an der Algarve in Portugal. 

Koordinaten: 37° 6′ N, 8° 41′ W 

Lacobriga ist der erste bekannte Name der Ansiedlung. Vor weit über 2.000 Jahren siedelten bereits die Phönizier und anschließend die Römer an der Bucht von Lagos. Der Reichtum an Tunfisch und Sardinen war hier außergewöhnlich. Im 14. und 15. Jahrhundert war der Hafen von Lagos oft der Startpunkt der Reisen um Afrika herum, um den Seeweg nach Indien zu finden.

Blick auf die Bucht und die Hafeneinfahrt von Lagos. 1433 brach Gil Eanes von hier aus auf, um über das Cap Bojador hinaus zu segeln, was zu damaliger Zeit als gefährlich oder sogar unmöglich (15 gescheiterte Versuche) galt. 1573 bekam Lagos das Stadtrecht und wurde kurze Zeit später zur Haupstadt der Algarve, was sie bis 1756 blieb.

Eine Karavelle in der Hafenzufahrt von Lagos. Dieser Schiffstyp hatte bis zu 180 t Verdrängung, geringen Tiefgang und erlaubte das Segeln auch bei schwierigem Wind sowie das Befahren von Flussmündungen. 

Der 1995 neu gebaute Hafen von Lagos, an dessen Promenade sich verschiedene Restaurants, Cafés, Snack-Bars und Geschäfte befinden. Von hier aus können Sie Bootstouren buchen, sowohl um die Grotten zu besichtigen als auch zur Delphinbeobachtung.

Die Expeditionen brachten aus Afrika Sklaven mit und 1444 wurde in Lagos der erste Markt für diese Art "Ware" in Europa errichtet. Erst 1820 wurde der Menschenhandel untersagt. Das Gebäude hat die Zeit überstanden und wird heute für wechselnde Ausstellungen genutzt. 

↑ TOP ↑

Große Teile der Stadtbefestigung wurden nach dem Erdbeben von 1755 erneut aufgebaut.

Historisches - wohin man schaut. Zur Zeit der Maurenherrschaft (711 bis 1241 n Chr.) wurde die Stadt stark befestigt.

↑TOP ↑ 

Die Reste der Stadtmauer prägen das Bild in weiten Teilen der Stadt.

Lagos war gut gegen Überfälle sowohl von der See her als auch vom Land her geschützt. 

↑ TOP ↑  

Lagos hat eine große Fußgängerzone mit allem, was das Herz begehrt. Sie finden Banken, das Postamt, Restaurants, Cafés, Bistros, Souvenir- und Antiquitätengeschäfte.

Die Gassen sind schmal und verwinkelt; es ist oft schwierig für Lieferanten.

↑TOP ↑  

Überall gibt es Möglichkeiten auszuruhen. Gerade in den Sommermonaten ist Schatten sehr willkommen.

Für Kinder wird in Portugal immer etwas geboten.

↑TOP ↑

An der Promenade am Fluss > Bensafrim < gibt es saisonbedingt einen Markt. Es werden Kleidung, Schmuck und Kunsthandwerk angeboten.

Beim Flanieren lassen sich die Yachten und Fischerboote beobachten.

↑ TOP ↑

Der neu gebaute Bahnhof von Lagos. Hier ist die westliche Endstation der > Linha do Algarve <. Reisende müssen ab hier mit Bussen oder Taxen weiterreisen. Der Bahnhof liegt nur etwa 100 m vom Hafen und ca. 300 - 700 m von der Innenstadt entfernt.

↑ TOP ↑