Museen und Kirchen in Olhão

Igreja Matriz

 Igreja de Nossa Senhora do Rosário

Koordinaten: 37°01'34.3"N 7°50'26.9"W

Die Grundsteinlegung für die Kirche war am 4. Juni 1698. Die Baukosten trugen ausschließlich die Fischer und Seefahrer. Nach den Beschädigungen durch das Erdbeben von 1755 wurde das Gotteshaus wieder aufgebaut.

An der Rückseite der Kirche befindet sich die Kapelle > Capela Nossa Senhora dos Aflitos <. Durch eine Gittertür können Sie hineinblicken. Ständig brennen dort Kerzen, und Weihgaben sind zu sehen. Hier beten noch heute die Frauen der Fischer, wenn diese sich auf Fangfahrt befinden.

Das Innere des Gotteshauses wirkt prächtig, aber etwas düster. Der Glockenturm, mit schönem Blick über die Stadt, ist gegen eine Gebühr von 1 € zu erklimmen.

Die Kirche ist von Dienstag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

↑ zurück zum Seitenanfang ↑

Igreja de Nossa Senhora da Soledade

Koordinaten: 37°01'32.5"N 7°50'28.3"W

Die Kirche wurde Mitte des 17. Jahrhunderts gebaut. Besonders auffällig und ungewöhnlich ist die Kuppel über dem Altar und der fehlende Glockenturm.

Im Inneren der Kirche ist es hell und freundlich. Das Altarbild stellt die Heilige > Santa Lúzia < dar.

↑ zurück zum Seitenanfang ↑

Figuren von Santa Clara, Santa Lúzia und San Sebastián  an den Seiten der Kirche.

Die Kirche hat keine festen Öffnungszeiten.

↑ zurück zum Seitenanfang ↑

Museu Municipal de Olhão

Koordinaten: 37°01'33.7"N 7°50'27.7"W

Das Museum zeigt Funde aus der Stein- und der Bronzezeit. Gegenstände aus der Zeit unter römischer und maurischer Herrschaft werden ebenfalls ausgestellt.

Ausführlich wird auf die Entwicklung Olhãos vom Fischerdorf zur modernen Hafenstadt eingegangen.

↑ zurück zum Seitenanfang ↑

Mit dem Schiff > Bom Succeso < haben mutige Männer 1808 die Nachricht von der Vertreibung der Franzosen zu dem im Exil lebenden König >Dom Pedro< nach Brasilien gebracht. Die Überfahrt von Olhão nach Rio de Janeiro dauerte nur 20 Tage. 

Als Dank bekam Olhão die Stadtrechte und den Titel > Vila de Olhão da Restauração <.

Das Leben der Fischer, ihre Fangmethoden und die im Atlantik vorkommenden Fischarten werden gezeigt.

Das Museum ist Dienstag bis Samstag jeweils von 10 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

↑ zurück zum Seitenanfang ↑