Der Osten

Im Osten sind die Kreise Olhao, Sao Bras de Alportel, Tavira, Castro Marim, Alcoutim und Vila Real de Santo António beschrieben. Es ist das Gebiet östlich von Faro bis hin zum Rio Guadiana, der die Grenze zu Spanien ist.

Der Rio Guadiana ist die Grenze von Portugal zu Spanien. Die Puente Internacional del Guadiana verbindet die Länder miteinander.

Die nördlichen Regionen der Ostalgarve sind wenig bewohnt.  

Die Gewinnung von Salz ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor an der Algarve.

Im Nationalpark Rio Formosa gibt es viele vorgelagerte Inseln ohne Autoverkehr. 

Schiffe und Boote sind für viele Einheimische die Lebensgrundlage.

Die Strände im Osten sind flach und feinsandig. Das Wasser ist deutlich wärmer und ruhiger als an der Westküste.

↑ TOP ↑