Portimão
Stadt

Portimão hat etwa 45.500 Einwohner und ist nach Faro die zweitgrößte Stadt an der Algarve.

Koordinaten: 37° 8′ N, 8° 33′ W 

Bereits in der Jungsteinzeit war die Gegend am > Rio Arade < bevölkert und auch die Keltiberer, Römer und Mauren hinterließen ihre Spuren im heutigen Stadtgebiet. Portimão wurde zur Zeit der portugiesischen Entdeckungsreisen ein wichtiger Hafen. Das Erdbeben von 1755 zerstörte große Teile der Stadt, die dadurch fast bedeutungslos wurde. Im 19. Jahrhundert nahmen der Hafen und die Stadt durch die Industrialisierung der Nahrungsmittelkonservierung wieder an Bedeutung zu. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren Portimãos Stadtteil > Praia da Rocha < und der gleichnamige Strand der erste touristisch genutzte Ort an der Algarve.

Heute ist die Stadt ein wichtiger Handelsort und das touristische Zentrum der westlichen Algarve. Die Stadt ist an die Bahnlinie > Linha do Algarve < angeschlossen. Direkt am nördlichen Stadtgebiet liegt die N125 und nur etwa 3 km nördlich die Autobahn 22. Der erste Eindruck täuscht den Besucher: Trotz der relativ hohen Häuser in der Stadt ist das Leben hier ruhig und stressfrei, und die verschiedenen Promenaden und die Altstadt laden zum Bummeln und Entspannen ein.

Alte Gebäude wechseln sich mit modernen Hochhäusern ab. Die Geschichte der Stadt ist überall zu sehen, der Atlantik und der >Rio Arade< sind allgegenwärtig.

Die Stadt wusste sich in der Vergangenheit gegen Angriffe von See zu verteidigen.

↑ TOP ↑

Blick auf den Praia da Rocha. Hotels, Restaurants, das Casino, Cafés, Snack-Bars und Geschäfte bieten alles, was einen angenehmen Aufenthalt ausmacht.

Die > Fortaleza de Santa Catarina de Ribamar < liegt oberhalb der neuen Marina und am östlichen Punkt der Promenade vom Praia da Rocha.

↑ TOP ↑

Die neue Marina liegt geschützt am > Rio Arade <. 

Das Hafengebiet ist gut erschlossen, und es gibt Restaurants, Cafés und eine gute Anbindung an die Altstadt. 

Sportboote und kleinere Schiffe aus aller Herren Länder liegen hier und warten auf den nächsten Törn.

↑ TOP ↑

Auch für größere Schiffe ist im Hafen Platz. Portugals Marine verfügt hier über einen Stützpunkt. Die Stadt hat nach Olhão den zweitgrößten Hafen der Algarve.

Große Kreuzfahrtschiffe sieht man regelmäßig am > Rio Arade <. Es bestehen zudem Fährverbindungen mit den Kanaren und Madeira.

↑ TOP ↑

Die Promenade am > Rio Arade < lädt zum Spazierengehen und Verweilen ein. 

Hier können Sie Küstentouren, Bootsfahrten zur Dephinbeobachtung, Grottenfahrten und Fahrten auf dem Fluss bis nach Silves buchen. 

↑ TOP ↑

Der Platz > Praça Manuel Teixeira Gomes < zwischen dem > Rio Arade < und der Altstadt. Restaurants, Bistros und Cafés laden zum Verweilen ein.

Die Altstadt und die Fußgängerzone von Portimão bieten alles, was das Herz begehrt. Restaurants, Cafés, Shops, Handwerkskunst, Antiquitäten und vieles mehr.

↑ TOP ↑

Die Verkehrsanbindung ist gut, Parkplätze gibt es reichlich und wichtige Punkte der Stadt sind gut beschildert. Einige Straßen (vor allem im Altstadtbereich) sind sehr schmal.

Das Rathaus (Câmara Municipal De Portimão) von Portimão.

↑ TOP ↑