Santo Estêvão

Santo Estêvão ist ein Ort und war bis 2013 eine eigenständige Gemeinde (ca. 1.170 Einwohner) im Kreis Tavira. Im Zuge der Reform wurde sie mit Luz de Tavira zur > União das Freguesias de Luz de Tavira e Santo Estêvão < zusammengelegt.

Koordinaten: 37° 7′ N, 7° 43′ W 

Der Ort liegt etwa 3 km westlich von Tavira an der M514.

Santo Estêvão ist bekannt für seine vorzüglichen Weine und Spirituosen. Das Umland ist landwirtschaftlich geprägt, es werden viele Mandel- und Olivenbäume kultiviert.

Die Gemeinde wird heute von Luz de Tavira verwaltet. Im Ort geht es ruhig und beschaulich zu.

Es gibt Banken, die Post, Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten.

Ursprünglich stand hier mitten im heutigen Ort eine mittelalterliche Kapelle, auf deren Fundamenten vermutlich im 17. Jahrhundert die Igreja Matriz de Santo Estêvão gebaut wurde.

Koordinaten: 37°07'37.1"N 7°42'52.7"W

Die Kirche wurde Anfang des 18. Jahrhunderts umgebaut und im 19. Jahrhundert mit einer neuen Fassade versehen. 1903 wurde ein neues Hauptportal gebaut.