Strände an der Westküste

Hier finden Sie die 13 Strände der Westküste der Algarve, beginnend im Norden an der Grenze zum Alentejo.

Das Wasser ist immer kühler als an der südlichen Algarveküste, die Wellen und die Brandung sind stärker. Es gibt starke Strömungen - ein Paradies für Surfer und gute / geübte Schwimmer. 

Fehlende Strände sind deshalb nicht aufgeführt, weil sie nur eingeschränkt oder zur Zeit nicht bzw. nur zu Fuß oder evtl. mit Geländewagen erreichbar sind, werden aber nachgereicht.

Navigationsgeräte sind nur bedingt einzusetzen, der Weg kann unpassierbar sein bzw. der richtige Weg ist nicht digitalisiert.

Tipp: 

Wenn Sie nicht weiterwissen, fragen Sie Einheimische nach den Stränden. Die Ausschilderung ist nicht immer ausreichend. Zudem sollten Sie Sonnenschutz, Getränke und Snacks dabei haben. 


Praia de Odeceixe

Der nordwestlichste Strand der Algarve liegt etwa 2 km westlich von dem namensgebenden Ort entfernt und ist gut ausgeschildert. Im Norden grenzt er an den Fluss > Ribeira de Seixe  <, der hier die Grenze zum Alentejo ist. Oberhalb des Strandes finden sich sanitäre Anlagen, Cafés und Restaurants.

Praia das Adegas

Offizieller FKK Strand

Nur etwa 200 Meter südlich des Praia de Odeceixe befindet sich dieser schöne Strand, der über einen kurzen Sandweg erreicht wird. Oberhalb gibt es sich gute Parkmöglichkeiten und einen Platz für Wohnmobile.

 ↑ TOP ↑

 Praia Vale Jungal

Ein kleiner, auch im Sommer nur wenig besuchter Strand mit etwas schwieriger Anfahrt über Rogil. Am Strand und in der Nähe sind weder sanitäre Anlagen noch Rettungsschwimmer verfügbar.

↑ TOP ↑

Praia do Vale dos Homens

Über Rogil erreichen Sie den gut ausgeschilderten Strand über befahrbare Pisten und finden einen großen Parkplatz vor. Zum Strand gelangen Sie über eine Holztreppe mit 283 Stufen. Es gibt keine sanitären Einrichtungen, keine Rettungsschwimmer und keine Verpflegungsmöglichkeiten in der Nähe. 

 ↑ TOP ↑

Praia da Carreagem

Toller Strand (Mischung aus Sand und Felsen), an dem es keine sanitären Anlagen und keine Rettungsschwimmer gibt. Die Anfahrt erfolgt über Rogil und führt über Schotterpisten mit vielen Löchern. Vom Parkplatz fürhrt eine Holztreppe mit 270 Stufen hinunter.  

↑ TOP ↑ 

Praia da Amoreira

Großer Strand mit zwei unterschiedlichen Zufahrten, an deren Enden jeweils Parkplätze zur Verfügung stehen und es je ein Restaurant und sanitäre Anlagen gibt. Der südliche Parkplatz ist durch den Fluss > Ribeira de Aljezur < vom Strand getrennt, aber dennoch zu Fuß zu erreichen.

↑ TOP ↑ 

Praia do Monte Clerigo

Großer Strand direkt an der Straße M-1003-1, an der viele Parkplätze zur Verfügung stehen. Es gibt verschiedene Restaurants, Snack Bars und Cafés. Bei Ebbe bleiben am nördlichen Ende des Strandes natürliche "Pools" zurück. Ein toller Spaß für die Kleinen!

↑ TOP ↑ 

Praia da Arrifana

Der Praia da Arrifana gehört sicherlich zu den schönsten und spektakulärsten Stränden an der Algarve Westküste und ist bereits an der N120 kurz vor Aljezur gut ausgeschildert. Im Umfeld findet sich eine erstklassige Infrastruktur mit Restaurants, Bars, Snack-Bars, Cafés, Surfschulen etc. 

↑ TOP ↑ 

Praia da Bordeira

Der Strand ist am südlichen Ende vom Fluss >Ribeira da Carrapateira< begrenzt, den man, sofern man östlich den Parkplatz benutzt, durchqueren muss. Das ist bei Ebbe leicht möglich, bei hohem Wasserstand jedoch ist es schwierig, teilweise sogar fast unmöglich. Der einfachste Zugang ist von den Parkplätzen am südlichen Ende, von wo aus eine Fußgänger-brücke (Holz) zum Strand führt. In der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort, Restaurants und Cafés befinden sich östlich in der Nähe.

↑ TOP ↑ 

Praia Amado

An diesem Strand, der bereits an der N120 gut ausgeschildert ist, finden Sie ausreichende Parkplätze, eine Surfschule, Snack-Bars, Cafés und sanitäre Anlagen. Ein Restaurant befindet sich etwa 200 Meter nördlich auf den Klippen.

↑ TOP ↑ 

Praia da Barriga

Kleiner, sehr schöner Strand, der nicht ausgeschildert ist. Etwa 800 m nördlich von Vila do Bispo geht links ein Schotterweg von der N120 ab, der sofort eine Rechtskurve macht und nach wenigen Metern folgen Sie der nächsten Abzweigung nach links. Diesen Weg bis zum Ende weiterfahren (etwa 3.700 m) bis auf einen kleinen Parkplatz. Am Strand gibt es keinerlei sanitäre Anlagen und Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑ 

Praia da Cordoama

Der Strand ist ab Ortsmitte Vila do Bispo ausgeschildert und ist über eine asphaltierte Straße gut zu erreichen. Am Ende der Straße befindet sich ein großer Parkplatz. Während der Saison hat ein Restaurant geöffnet und es stehen sanitäre Anlagen zur Verfügung.

↑ TOP ↑ 

Praia do Castelejo

Der ab Ortsmitte Vila do Bispo gut ausgeschilderte Strand liegt am Ende der Straße M1265, wo ein Parkplatz zur Verfügung steht. Es gibt ein Restaurant mit saisonabhängigen Öffnungszeiten und sanitäre Anlagen.

↑ TOP ↑