Strände Südküste

Beschreibung der 28 Strände im westlichsten Teil der südlichen Algarveküste, beginnend am Cabo de Sao Vicente bis zur Mündung des Flusses > Rio do Alvor <. 

Praia do Beliche

Direkt an der Straße zwischen Sagres und dem Cabo de Sao Vincente gelegener Strand. An der Treppe zum Strand hinunter befinden sich Parkplätze und auf der gegenüberliegenden Straßenseite Restaurants. Die Stufen hinab sind im letzten Viertel in den Fels gehauen; teilweise fehlen Stücke. Sie sind ungleichmäßig und durch KEIN Geländer gesichert. Der Abstieg lohnt sich trotzdem. Es ist schön zwischen den Klippen und die Brandung ist für Surfer perfekt.

↑ TOP ↑

Praia do Tonel

Zum Strand fahren Sie zur  Seefahrerschule Heinrichs des Seefahrers (Fortaleza de Sagres). Etwa 80 m nach dem Kreisverkehr biegen Sie rechts in die Straße ein, an der sich Parkmöglichkeiten befinden. Es gibt eine Pizzeria und Toiletten und während der Saison Rettungsschwimmer. 

↑ TOP ↑

Prainha das Pocas

Benutzen Sie die Parkplätze des Fortress de Sagres. Der Strand befindet sich links vom Parkplatz und ist über einen sehr steilen Pfad durch die Felsen zu erreichen. Es gibt keine sanitären Anlagen und keine Rettungsschwimmer.

 ↑ TOP ↑

Praia da Mareta

Der windgeschützte Strand (in einer Bucht liegend) ist direkt in Sagres und gut ausgeschildert. Es gibt gute Parkmöglichkeiten und direkt am Strand Restaurants, Snack Bars und saisonbedingt Rettungsschwimmer. 

↑ TOP ↑ 

Praia do Martinhal

Am Ortseingang von Sagres folgen Sie den Wegweisern > Martinhal <. Der Strand gehört zum namensgleichen Resort, ist aber für jederman zugänglich. Es gibt Parkmöglichkeiten, Restaurants, Snack-Bars, sanitäre Anlagen und Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑ 

Praia dos Rebolinhos

Etwa 150 m östlich von Praia do Martinhal gelegener Strand, der von dort aus über einen Fußweg erreicht werden kann. Am Strand gibt es, wie der Name sagt, Rebolinhos (Steine) und keinen Sand. Es gibt keine sanitären Anlagen und keine Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑  

Praia do Barranco

Ein wunderschöner, wenig besuchter Strand am Ende eines Tales. Biegen Sie in Raposeira (N125 Fahrtrichtung Vila do Bispo) an der Ampelkreuzung links ab. Nach etwa 170 m biegen Sie halb rechts ab und bleiben dann für ca. 3 km auf dieser Straße, die an einem Parkplatz vor dem Strand endet. Es gibt keine Infrastruktur.

↑ TOP ↑  

Praia da Ingrina

Biegen Sie in Raposeira (N125 Fahrtrichtung Vila do Bispo) links ab. Folgen Sie der M1257 und der Ausschilderung bis direkt an den Atlantik. Es stehen reichlich Parkplätze zur Verfügung und während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort. Es gibt ein Restaurant und sanitäre Anlagen.

 ↑ TOP ↑

Praia do Zavial

Biegen Sie in Raposeira (N125 Fahrtrichtung Vila do Bispo) links ab. Folgen Sie der M1257-1 und der Ausschilderung bis direkt zum Parkplatz des Strandes. Es gibt ein Restaurant, sanitäre Anlagen und Rettungsschwimmer. Der Strand ist bei Surfern sehr beliebt.

↑ TOP ↑ 

Praia das Furnas

Auf der N125 Richtung Vila do Bispo fahrend biegen Sie in Figueira links ab und folgen der Ausschilderung auf der schlechten Schotterpiste bis zum Parkplatz kurz vor dem Strand. Der Strand ist klein und hat keine Infrastruktur und keine Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑ 

Praia da Figueira

Auf der N125 Richtung Vila do Bispo fahrend biegen Sie in Figueira links ab und folgen weiter der Ausschilderung. Nach etwa 1.000 m finden Sie auf der rechten Seite einen Schotterparkplatz. Die Weiterfahrt ist verboten und nach wenigen Metern auch unmöglich. Ab diesem Parkplatz führt ein Fußweg (etwa 500 m) direkt zum Strand. Es gibt keine sanitären Anlagen und keine Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑

Praia da Salema

Folgen Sie von der N125 kommend der Ausschilderung Salema. Der Strand befindet sich in dem kleinen Fischerdorf Salema. Es gibt Parkplätze, viele Geschäfte, Restaurants, Snackbars, Cafés etc. Rettungsschwimmer sind vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia da Boca do Rio

Der Boca do Rio liegt etwa 500 m südlich der Straße zwischen Salema und Burgau und ist gut ausgeschildert. Es gibt einen Parkplatz und ein Picknick-Areal (Selbstversorger). Rettungsschwimmer und sanitäre Anlagen sind nicht vorhanden.

↑ TOP ↑  

Praia de Cabanas Velhas

(Almádena)

Etwa 3 km westlich von Burgau, der Ausschilderung Richtung Salema folgend, befindet sich dieser kleine Strand. Es gibt einen Parkplatz, ein Restaurant und sanitäre Anlagen sowie Rettungschwimmer.

↑ TOP ↑ 

Praia do Burgau

Burgau ist bereits an der N125 gut ausgeschildert, und der Strand ist leicht zu finden. Es gibt Parkmöglichkeiten, Restaurants, Snack-Bars, Cafés, Geschäfte und Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑

Praia da Luz

Luz ist an der N125 kurz nach Lagos gut ausgeschildert. Im Ort selber gibt es viele Parkmöglichkeiten (einige gegen Gebühr) in der Nähe des Strandes. Es gibt eine Vielzahl an Geschäften, Restaurants, Cafés, Snack-Bars etc. Rettungsschwimmer sind vor Ort.

↑ TOP ↑ 

Praia do Porto de Mós

Auf der N125 im Ortsgebiet von Lagos Richtung Praias abbiegen und dann (etwa 900 m) auf der Hauptstraße weiterfahren. Direkt am Strand gibt es viele Parkmöglichkeiten, verschiedene Restaurants, Snack-Bars und Cafés sowie auch sanitäre Anlagen und Rettungsschwimmer. 

Tipp: 
Dieser Strand hat einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer.

↑ TOP ↑  

Praia do Canavial

Dieser schmale Strand (bitte nur bei Ebbe besuchen) ist über zwei Fußwege zu erreichen. Möglichkeit 1: östlich von Porto de Mos über einen 300 m langen Weg durch die Klippen. Möglichkeit 2: vom Leuchtturm Ponta da Piedade an der Küste entlang bis zum Fußweg zum Strand hinab. Es ist hier sehr ruhig, allerdings gibt es auch keine Rettungsschwimmer.

↑ TOP ↑

Praia do Barranco do Martinho

Etwa 250 m westlich vom Parkplatz > Ponta da Piedade < gelegene sehr schöne kleine Badebucht zwischen steilen Felsen. Der Abstieg durch die Klippen ist schwierig, aber zu bewerkstelligen. Feste Schuhe sind dafür sinnvoll. Es gibt dort keine Infrastruktur.

↑ TOP ↑

Praia do Camilo

Der Strand ist an der N125 ab Lagos gut ausgeschildert  und es steht ein Parkplatz zur Verfügung. Zum Strand gelangen Sie über eine Holztreppe mit etwa 180 Stufen. Der Strand besteht aus zwei durch einen Felstunnel verbundene Badebuchten. Am Parkplatz gibt es ein Restaurant und sanitäre Anlagen. In der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia Dona Ana

Als einer der bekanntesten und am meisten fotografierten Strände der Algarve ist der Praia Dona Ana gut ausgeschildert. Es gibt Parkplätze und eine ausgezeichnete Infrastruktur. In der Saison hat der Strand viele Besucher. 

↑ TOP ↑

Praia do Pinhao

Der Strand ist an der N125 in Lagos ausgeschildert (sehr kleiner und unorganisierter Parkplatz). Es gibt zudem einen Fußweg (ca. 150 m) vom Praia Dona Ana. Es stehen sanitäre Anlagen zur Verfügung und in der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑ 

Praia dos Estudantes

An der N125 in Lagos, schräg gegenüber der Stadtmauer, befindet sich ein Parkplatz auf den Klippen. Von dort führt eine Treppe hinab zum Strand. Ein Restaurant und sanitäre Anlagen gibt es am Parkplatz. Es sind keine Rettungsschwimmer vor Ort. 

↑ TOP ↑

Praia da Batata

Der Strand liegt an der N125 in Lagos, kurz vor der Hafeneinfahrt. Es gibt sanitäre Anlagen, verschiedene Geschäfte, Restaurants und Cafés. Die Altstadt von Lagos ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

↑ TOP ↑

Praia da Solaria

Kleiner Strand direkt an der Hafeneinfahrt von Lagos. Hier starten die Kajaktouren entlang der Küste um den Ponta da Piedade. Grottenfahrten mit Motorbooten können hier auch gebucht werden.

↑ TOP ↑ 

Praia de Sao Roque

Die Zufahrt ist ab der N125 ausgeschildert. Folgen Sie der Beschilderung Meia Praia. Sobald Sie die Straße am Strand des Atlantiks erreicht haben, halten Sie sich rechts, wo sich Parkplätze befinden. Dieser Strand beginnt im Westen an der Hafeneinfahrt von Lagos und geht östlich nahtlos in den Meia Praia über. Es gibt Restaurants, Snack-Bars, Cafés und sanitäre Anlagen. Rettungsschwimmer sind vor Ort.

↑ TOP ↑ 

Meia Praia

Der Strand ist bereits auf der N125 sehr gut ausgeschildert. Es gibt sehr viele Parkplätze entlang der Küstenstraße M534 und eine Vielzahl von Restaurants, Snack-Bars, Cafés und sanitären Anlagen. Rettungsschwimmer sind vor Ort.

Hier finden Sie saisonabhängig verschiedene Angebote, wie Paragliding, Bananaboat, Kitesurfing etc.

Der Strand eignet sich gut für Familien mit Kindern, das Ufer fällt flach ab und die Strömungen sind wenig zu spüren.  

↑ TOP ↑

Praia do Vale da Lama

Dieser Strand schließt direkt an den Meia Praia an und endet an der Hafeneinfahrt zu Alvor, am Ribeira de Odiáxere. Hier finden Sie auch in der Saison Ruhe und Erholung. Dafür müssen Sie auf eine Infrastruktur verzichten bzw. Sie gehen Richtung Westen (200 - 1.000 m) und nutzen die Einrichtungen am Meia Praia.

↑ TOP ↑