Strände

Beschreibung der 34 Strände der westlichen Zentralalgarve von der Hafeneinfahrt Alvor bis nach Armaçao de Pêra. Fehlende Strände sind sehr schwer oder nur vom Wasser erreichbar, werden aber noch hinzugefügt.

Praia do Alvor

Alvor ist bereits an der N125 gut ausgeschildert und es gibt sehr gute Parkmöglichkeiten.

Langer Strand, der an der Hafeneinfahrt von Alvor beginnt. Im westlichen Teil gibt es keine Infrastruktur. Vom Hafen in Alvor aus führen gut begehbare Holzstege bis an die Mole, die Stege sind zum Schutz der Dünen (oberhalb) errichtet und erlauben einen schönen Blick nach Süden auf den Atlantik. Richtung Nordwest blickt man über den > Ribeira de Odiáxere < auf das >Reserva Natural da Ria do Alvor<. 

Im östlichen Teil gibt es eine sehr gute Infrastruktur mit Restaurants, Snack-Bars, Cafés und sanitären Anlagen. Rettungsschwimmer sind hier ebenfalls vor Ort. 

Saisonabhängig gibt es eine Bootsvermietung, Bananaboat- und Kitesurfing-Angebote.

Der Strand hat einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer. 

↑ TOP ↑

Praia dos Três Irmãos

Von Portimão kommend vor Alvor (Pestana Hotel) liegender Strand an dem Parkplätze zur Verfügung stehen. Es gibt verschiedene Restaurants und Snack-Bars sowie sanitäre Anlagen. Im Westen geht der Strand in den Praia do Alvor über und ermöglicht einen Blick bis zur Bucht von Lagos. Östlich beginnen die Klippen und kleine Felsenbuchten. Das Ufer fällt flach ab und die Strömungen sind moderat. 

↑ TOP ↑

Prainha

An der Straße zwischen Portimão und Alvor befindet sich das Prainha Resort mit Parkmöglichkeiten. Den gleichnamigen Strand erreichen Sie einmal vom Westen über den >Praia dos Tres Irmaos< und im Resort (ausgeschildert) mittels eines Fahrstuhles in den Felsen.

Es ist der erste in Klippen liegende Strand von Lagos kommend und das Ufer fällt flach ab. Es gibt ein Restaurant / Snack-Bar und sanitäre Anlagen.

Rettungsschwimmer sind in der Saison vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia do Submarino

Dieser fast unbekannte (und nicht ausgeschilderte) Strand ist nur per Wanderung durch die Klippen (oder von der Seeseite mit dem Boot) von Portimão nach Alvor zu erreichen. Der Abstieg ist schwierig und nicht ganz ungefährlich (ungeeignet für die Kleinen). Es gibt keine Infrastruktur! Beim Baden sind Wasserschuhe empfehlenswert, da hier immer wieder scharfkantige Steine von den Klippen abbrechen und ins Wasser fallen.

↑ TOP ↑

Praia de João de Arens

Einsamer Traumstrand unterhalb des gleichnamigen >Ponta João de Arens < zwischen den Klippen. Der Strand ist nicht ausgeschildert und liegt zu Fuß, über die Klippen kommend, zwischen Portimão und Alvor. Der Abstieg ist schwierig, sehr steil und für Kinder ungeeignet. Es gibt keine Infrastruktur. 

Hier wird oft nackt gebadet.

↑ TOP ↑

Praia do Barranco das Canas

Zwischen Portimão und Alvor befindet sich die Urbanisation > Vau da Rocha <, etwa 80 m hinter der Ferienanlage > Jardim do Vau <. Hier finden sich Parkplätze, auch einige nur 50 m nördlich des Strandes. Es gibt sanitäre Anlagen, eine Snack-Bar und saisonbedingt sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia do Vau

Ein international bekannter, beliebter und schöner Strand zwischen Portimão und Alvor. Der Strand ist sehr gut ausgeschildert und es gibt Parkmöglichkeiten. Verschiedene Restaurants, Snack-Bars, Cafés und Shops finden sich am Strand oder in dessen unmittelbarer Nähe. Während der Saison sind Rettungsschwimmer präsent. 

Der Strand hat einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer.

↑ TOP ↑ 

Praia dos Careanos

Etwa 50 m östlich vom > Praia do Vau < befindet sich dieser Strand unterhalb der Uferstraße zwischen Klippen gelegen. An der Straße stehen Parkplätze zur Verfügung. Beim Kreisverkehr (mit der Wasserfontaine) in Portimão ist ein ausgeschilderter und organisierter Parkplatz, von wo aus eine Treppe zum Strand hinunterführt.  Es gibt diverse Restaurants, Cafés, Snack-Bars und sanitäre Anlagen in unmittelbarer Nähe. Während der Saison wird der Badebetrieb von Rettungsschwimmern überwacht. 

↑ TOP ↑

Praia dos Trés Castelos

Toller Strand direkt unterhalb der westlichen Strandpromenade von Portimão. Am Strand gibt es ein Restaurant und sanitäre Anlagen. Rettungsschwimmer sind während der Saison vor Ort. 

↑ TOP ↑

Praia da Rocha

Der Strand ist in Portimão gut ausgeschildert und es stehen verschiedene Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Der Praia da Rocha war der erste touristisch genutzte Strand zu Beginn des 20. Jahrhundert an der Algarve. 

Am Strand gibt es unterschiedliche Restaurants, Snack-Bars, Cafés und sanitäre Anlagen.

Hier ist in der Saison immer etwas los, verschiedene Wassersportarten, Beachvolleyball und auch Musik- und Tanzveranstaltungen am Abend.

Der Strand hat einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer, der Parkplatz am Hafen ist dann die beste Wahl.

↑ TOP ↑

Praia da Marina

Folgen Sie erst den Hinweisschildern > Praia de Rocha <, bis der Hafen (Marina) selber ausgeschildert ist. Auf dem Hafengelände gibt es gute Parkmöglichkeiten (gegen Gebühr).

Der kleine Strand liegt südlich des neuen Yachthafens in Portimão und ist im Westen durch die Mole vom Praia da Rocha getrennt.

Es gibt verschiedene Restaurants, Snack-Bars, Shops, Cafés, einen Beachclub und sanitäre Anlagen.

Die Strandpromenade erreichen Sie über eine Treppe.

Der Strand hat einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer.

↑ TOP ↑

Praia da Angrinha

Der Strand liegt am Ostufer des > Rio Arade < am Fuße des Hügels von Ferragudo. Der Ort ist gut ausgeschildert und der Strand befindet sich nah der Ferienanlage > Vila Castelo <. Direkt am Strand stehen Parkplätze zur Verfügung. Es gibt keine Infrastruktur; jedoch ist Ferragudo mit seinen vielfältigen Angeboten nur etwa 300 m entfernt.

↑ TOP ↑

Praia Grande 

Ferragudo

Der Ort Ferragudo und der Strand sind gut ausgeschildert. Als Parkplatz ist die Fläche vor dem > Praia da Angrinha < empfehlenswert, da die Straße sehr schmal und oft durch Busse blockiert ist. Es sind dann noch etwa 250 m Fußweg. Der Strand liegt an der Mündung des Rio Arade. Sie haben einen grandiosen Blick über die Hafeneinfahrt. So können Sie beim Baden sogar die Kreuzfahrtschiffe beobachten, wenn die in den Hafen von Portimão einlaufen.

Am Strand sind Restaurants, Snack-Bars, Cafés und sanitäre Anlagen vorhanden.

Während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia do Molhe

An der Küstenstraße zwischen Ferragudo und Carvoeiro ist dieser Strand ausgeschildert. Oberhalb des Strandes gibt es einen Parkplatz und ein Restaurant. Sie haben hier einen grandiosen Blick auf die Stadt Portimão und den Hafen. Zum Strand hinunter führt eine Treppe, die an der Mole endet, die den Atlantik und den Rio Arade trennt. Es sind keine Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP 

Praia do Pintadinho

An der Küstenstraße zwischen Ferragudo und Carvoeiro ist dieser Strand ausgeschildert. Es gibt einige Parkplätze und eine Snack-Bar ist direkt am Strand. Sanitäre Anlagen sind vorhanden und während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia dos Caneiros

An der Küstenstraße zwischen Ferragudo und Carvoeiro kommen Sie durch eine Talsenke. Folgen Sie der Ausschilderung und nach etwa 100 m finden Sie einen kleinen, organisierten Parkplatz, von dem aus eine Holztreppe zum Strand hinunterführt. In der Hauptsaison (August) kann es schwierig werden, in der Nähe eine Parkmöglichkeit zu finden.

Am Strand gibt es ein Restaurant / Snackbar und sanitäre Anlagen. Während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia do Paraíso

Der Strand liegt etwa 100 m westlich vom Ortszentrum Carvoeiros. Oberhalb des Strandes gibt es einen kleinen Parkplatz (weitere Parkmöglichkeiten befinden sich am Monte Carvoeiro etwa 100 m entfernt). Von hier aus führt eine Steintreppe zu dem kleinen und schönen Strand hinab. Am Parkplatz und im nahen Umkreis gibt es Restaurants und sanitäre Anlagen. Es sind keine Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP  

Praia do Carvoeiro

Bekannter Strand, direkt im Ortskern von Carvoeiro gelegen.

Hier findet sich alles, was einen schönen Urlaub ausmacht. Die Touristeninformation ist nur wenige Schritte entfernt und es gibt eine Vielzahl von Restaurants, Snack-Bars, Cafés, sanitäre Anlagen usw. In den Sommermonaten wird am Abend Livemusik am Strand geboten und Cocktailbars sind geöffnet. 

Von hier aus können Sie zu den Grottenfahrten starten.

Der Strand wird während der Saison von Rettungsschwimmern überwacht. 

 ↑ TOP ↑

Praia de Vale Centianes

Der Strand liegt etwa 2.500 m östlich des Zentrums von Carvoeiro und ist gut ausgeschildert. Direkt an der Straße, die zum Strand führt, gibt es Parkplätze. Ein Restaurant und sanitäre Anlagen sind am Strand vorhanden, weitere Angebote gibt es in der näheren Umgebung.

Rettungsschwimmer sind in der Saison vor Ort.

Es gibt einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer und Behindertenparkplätze.

↑ TOP ↑

Praia do Carvalho

Wenn Sie, von Carvoeiro aus kommend (der Ausschilderung folgend), die Küstenstraße ostwärts fahren, kommen Sie nach etwa 5 km in den > Algarve Clube Atlantico <. Fahren Sie geradeaus weiter bis auf einen Parkplatz, von wo aus eine Steintreppe zum Strand hinunterführt. Alternativ gibt es die Anfahrt über Benagil, von wo aus ein unbefestigter Weg (tiefe Löcher) bis zu den Klippen oberhalb des Strandes führt.

Der Strand ist aus früheren Zeiten auch als Schmugglerstrand bekannt. Er ist nur durch einen schmalen Tunnel zu erreichen. Durch die Erosion gibt es viele natürliche Höhlen, wo Ware versteckt werden konnte.

Der Strand hat keine Infrastruktur.

↑ TOP ↑

Praia de Benagil

Fahren Sie von der N125 in Lagoa Richtung Carvoeiro, bereits kurz nach dem Ortsende sind der Ort und der dazugehörige Strand gut ausgeschildert. Es stehen in Benagil viele Parkplätze zur Verfügung. Von hier aus starten die spektakulären Grottenfahrten. 

Es gibt eine Snack-Bar und sanitäre Anlagen. Rettungsschwimmer sind nicht vor Ort. In der unmittelbaren Nähe des Strandes finden sich weitere Restaurants. 

Ein barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer ist möglich und Behindertenparkplätze befinden sich direkt vor dem Strand.

↑ TOP ↑

Praia da Marinha

Der Strand ist bereits an der N125 gut ausgeschildert und verfügt über gute Parkmöglichkeiten. 

Am Parkplatz gibt es einen Picknick-Platz (Selbstversorger) und während der Saison mobile Händler mit Obst, Getränken und Badezubehör. 

Es können Grottenfahrten gebucht werden.

Der Zugang des Strandes liegt östlich (links) vom Parkplatz und führt über einen glatten Steinweg und eine Holztreppe hinab.

Am Strand gibt es eine Snack-Bar und sanitäre Anlagen. Während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP ↑

Praia da Balhada do Baraco

ausschließlich vom Wasser erreichbar

Ein sehr schöner Strand, der nur von der Wasserseite zu erreichen ist. Der Strand ist etwa 300 m östlich vom Praia da Marinha und vom Klippenwanderweg aus sichtbar. 

Der Strand wird oft für Pausen bei organisierten Küstentouren mit dem Boot genutzt; dann wird dort gebadet oder auch gegrillt.

Hier gibt es keine Infrastruktur. 

↑ TOP ↑

Praia do Barranquinho

Ein schöner, kleiner und einsamer Strand, der zu Fuß vom Praia da Marinha in östlicher oder vom Praia da Albandeira in westlicher Richtung durch die Klippen erreichbar ist.

Hier gibt es keine Infrastruktur.

↑ TOP ↑

Praia da Albandeira

Der Strand ist ab der N125 sehr gut ausgeschildert. Die auf den letzten 2,5 km schmale Straße (Vorsicht bei Gegenverkehr) mit vielen Ausweichbuchten endet auf einem großen Parkplatz. 

Oberhalb des Strandes gibt es eine Snack-Bar und sanitäre Anlagen. 

Der Strand ist geteilt und der westliche Teil kann (nur bei Ebbe) durch eine natürliche Öffnung in den Felsen erreicht werden.

Rettungsschwimmer gibt es hier nicht.

↑ TOP  

Praia Nova

Dieser Strand ist nicht ausgeschildert, aber sehr leicht zu finden. In Armaçao de Pêra folgen Sie der Ausschilderung >Praia da Senhora da Rocha<, bis Sie eine kleine Kapelle auf dem Felsen vorm Meer sehen. Hier gibt es einen Parkplatz (mit Bistro und Restaurant), den Sie benutzen können. Rechts vom Parkplatz geht ein Weg über die Klippen und nach 70 m führt eine Steintreppe mit 95 Stufen zum Strand hinab.

 Es gibt keine Infrastruktur direkt am Strand.

↑ TOP 

Praia da Senhora da Rocha

Der bekannte Strand ist in Armaçao de Pêra sehr gut ausgeschildert. Auf Parkplätze und Parkflächen wird hingewiesen. 

Am Strand gibt es eine Snack-Bar und sanitäre Anlagen. 

Während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

Im nahen Umfeld befinden sich weitere Restaurants, Snack-Bars, Bistros und Cafés. 

Es gibt einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer sowie Behindertenparkplätze. 

↑ TOP 

Praia de Cova Redonda

Der Cova Redonda ist ab der Hauptstraße (zwischen Armaçao de Pêra und Porches) gut ausgeschildert. Von den Parkmöglichkeiten führt ein leicht abfallender Weg (mit Stufen) zwischen den anliegenden Villen hinunter zum Strand.

Am Strand gibt es ein Restaurant / Café und sanitäre Anlagen.

↑ TOP 

Praia dos Tremoços

Strand unterhalb des Vila Vita Parkes, einer 5 Sterne Ferienanlage. Sie erreichen ihn über die Praias Vale do Olival und dos Beijinhos durch die Klippen.

Es gibt keine Infrastruktur.

↑ TOP ↑

Praia dos Beijinhos

Der Strand kann nur zu Fuß über die Klippen und den Praia > Vale do Olival < in westlicher Richtung erreicht werden. Hier ist deutlich weniger Betrieb als an den weiter (150 bis 300 m) östlich gelegenen Stränden; dafür gibt es keine Infrastruktur.

↑ TOP  

Praia de Vale do Olival

Von Porches (N125) aus kommend verlassen Sie den ersten Kreisverkehr in Armação de Pêra an der ersten Ausfahrt, direkt dahinter steht Ihnen an der rechten Seite ein großer Parkplatz zur Verfügung.

Es gibt verschiedene Restaurants, Cafés, Snack-Bars und sanitäre Anlagen.

Rettungsschwimmer sind in der Saison vor Ort.

↑ TOP  

Praia de Armação de Pêra

Der Strand liegt unterhalb der Strandpromenade und Fußgängerzone von Armação de Pêra. Parkmöglichkeiten (teilweise gegen Gebühr) finden sich ausreichend. Am Zentrum des Strandes wird es in der Hauptsaison (August) sehr voll, da es hier eine riesige Auswahl an Restaurants, Bistros, Snack-Bars, Cafes, Shops etc. gibt. 

Sanitäre Anlagen stehen zur Verfügung und es sind Rettungsschwimmer vor Ort.

Es gibt einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer und Behindertenparkplätze. 

↑ TOP  

Praia dos Pescadores de Armação de Pêra

Der Strand der Fischer liegt am östlichen Rand des Ortes. Ein organisierter Parkplatz (gegen Gebühr) ist in unmittelbarer Nähe. Am Strand können Sie sowohl baden als auch den Fischern bei ihrer täglichen Arbeit zusehen. Eine Vielzahl an Restaurants, Cafés, Bistros, Snack-Bars, Geschäften und sanitären Anlagen sind in der Nähe. Die Fußgängerzone schließt direkt an.

Rettungsschwimmer überwachen den Badebetrieb.

↑ TOP  

Praia Grande de Pêra

An der Hauptstraße von Armação de Pêra Richtung Galé / Albufeira ist der Strand beschildert. Vom Parkplatz führt ein Holzsteg mit Treppenstufen über die Dünen bis an den etwa 2.000 m langen Strand. Alternativ kann in Armação de Pêra im (Osten etwa 600 m) geparkt werden, die Mündung > Ribeira de Alcantarilha < muss dann durchquert werden, was bei hohem Wasserstand (Flut) nicht einfach ist. Östlich geht der Strand in den Praia dos Salgados über, was lange Spaziergänge ermöglicht.

Es gibt verschiedene Restaurants / Snack-Bars und sanitäre Anlagen.

Während der Saison sind Rettungsschwimmer vor Ort.

↑ TOP