Tavira
Ort

Tavira ist eine Stadt und eine Gemeinde (ca. 11.000 Einwohner) im gleichnamigen Kreis. Die ehemaligen Gemeinden Santiago und Santa Maria wurden 2013 zur União das Freguesias de Tavira zusammengefügt.

Koordinaten: 37° 7′ N, 7° 39′ W 

Direkt in der Innenstadt ist Parken schwierig. An der (neuen) Markthalle und etwas vom Zentrum entfernt gibt es reichlich Möglichkeiten, das Fahrzeug sicher zu parken. Es sind dann nur einige hundert Meter zu gehen.

Bereits die Phönizier und Karthager siedelten vor etwa 2800 Jahren im heutigen Stadtgebiet. Die Ponte Romana (Bild oben) steht auf Fundamenten aus römischer Zeit. Die Brücke ist Fußgängern und Straßenkünstlern vorbehalten.

Im 16. Jahrhundert wurde Tavira durch dem Handel mit den portugiesischen Kolonien zum wichtigsten Hafen der Algarve. 

1645 wütete die Pest fast das ganze Jahr in der Stadt, mehr als 4.000 Bewohner verloren ihr Leben. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts versandete der Rio Gilão immer stärker, die Stadt verlor mehr und mehr ihre politische und wirtschaftliche Vormachtstellung an Faro.

Der Rio Gilão trennt die Stadt in eine östliche und westliche Hälfte.

Viele alte und schön restaurierte Gebäude sind zu sehen. 

Der öffentliche Garten befindet sich nördlich der alten Markthalle.

Ein beliebter Treffpunkt für jung und alt. Oft finden hier Feste statt oder Straßenkünstler treten auf.

Blick von der Ponte Velha auf die historische Markthalle. Im Hintergrund ist die Ponte dos Descobrimentos zu sehen.

Heute sind in der Markthalle Restaurants, Cafés und Shops untergebracht.

↑ TOP ↑  

Ein weiter Blick von der Burgmauer über Tavira bis zu den Salzfeldern und den Atlantik.

Die Häuser am Rio Gilão leiden unter dem Tidenhub (Hoch- und Niedrigwasser). 

↑ TOP ↑ 

Schöne Einkaufsstraßen und gemütliche Cafés gibt es auf beiden Seiten des Flusses. Westlich und östlich gibt es Straßen, die Fußgängern vorbehalten sind.

Taviras Hauptstrand liegt auf der Ilha de Tavira. Fährboote fahren regelmäßig vom Anleger südlich der alten Markthalle.

↑ TOP ↑ 

Blick auf den Praça da República und das Rathaus der Stadt. Durch geänderte Verkehrsführung ist in den letzten Jahren deutlich weniger Chaos in der Innenstadt.

Zur Burg und dem alten maurischen Viertel führen enge und oft sehr steile Straßen den Hügel hinauf.

↑ TOP ↑ 

Der Bahnhof liegt im südwestlichen Teil der Stadt.

Koordinaten: 37°07'15.0"N 7°39'19.9"W

Von hier sind es nur etwa 400 bis 600 Meter bis zur Innenstadt.

Tavira liegt an der Eisenbahnlinie (Linha do Algarve) von Vila Real de Santo António über Tunes nach Lagos.

↑ TOP ↑