Moncarapacho

Moncarapacho ist eine Kleinstadt und war eine Gemeinde (ca. 7.700 Einwohner) im Kreis Olhão. 2013 wurde die neue Gemeinde Moncarapacho e Fuseta gebildet.

Koordinaten: 37° 5′ N, 7° 47′ W 

Die Kleinstadt liegt südwestlich der Serra de Monte Figo, ca. 6 km nördlich von Olhão und 15 km nordwestlich von Faro. Parkplätze sind mit etwas Mühe (je nach Saison) im Ortsgebiet zu finden.

Als die Römer im 2. Jahrhundert v. Chr. die Gegend besetzten, war der Ort bereits befestigt und von Wachtürmen umgeben.

Der gesamte historische Ortskern steht heute unter Denkmalschutz und wird zum Teil liebevoll renoviert. 

Obwohl hier im Ort alles sehr ursprünglich ist gibt es doch moderne Gebäude. Es gibt Banken, die Post, Geschäfte, Restaurants und Cafés.

Die Ermida de Santo Cristo wurde im frühen 17. Jahrhundert gebaut. Sie war bis weit ins 18. Jahrhundert eine wichtige und vielbesuchte Pilgerstätte. Überlieferungen erzählen von einem Gelähmten, der hier geheilt wurde.

Koordinaten: 37°05'03.6"N 7°47'20.4"W

Die Kapelle ist nur in Verbindung mit dem nebenliegenden Museu Paraquial zu besichtigen.

Ein mitteralterlicher Tempel wurde ab 1471 zur Igreja Matriz erweitert und aufgebaut. Das Erdbeben von 1755 scheint das Gebäude weitgehend verschont zu haben. Im Inneren sind Gemälde und Skulpturen vom 16. bis 18. Jahrhundert zu sehen.

Koordinaten: 37°05'04.9"N 7°47'17.1"W 

Die Kirche ist zu Messezeiten zu besichtigen.

Die Igreja da Misericórdia ist eine schlichte Kirche die in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts gebaut wurde. 

Koordinaten: 37°05'06.1"N 7°47'15.7"W

↑ TOP ↑

Mercado Municipal

Auf dem Markt werden Produkte aus heimischen Anbau verkauft. Das Sortiment ist von der aktuellen Ernte abhängig.

Koordinaten: 37°05'01.0"N 7°47'22.2"W

Eine gute Auswahl an frischem Fisch vom nahen Atlantik ist hier gut gekühlt im Angebot.

↑ TOP ↑